http://cdn.mangachat.eu/avatar/5/1282991953.png

von

Ragnarok Online DS

22. April 2009 in Neuigkeiten

Nach 7 erfolgreichen Jahren Ragnarok Online für den Pc, stürmt das aus Korea stammende Online MMORPG , auch den Nintendo DS. Dies aber leider erst einmal in Japan, dessen Release am 18 Dezember 2008 gefeiert werden durfte.Ragnarok Online DS
Ob dieses Spiel den Erwartungen unser gerecht wird, und wie das Gameplay aussieht, könnt ihr hier weiterlesen. 

Erste Schritte:

Voll Enthusiasmus begann ich also meinen Charakter zu erstellen.. – Halt! Nein! Von Erstellen kann hier nicht die Rede sein, ich war nur in der Lage meinem vermeidlichen Helden einen Namen zu geben und schon begann die erst Cutscene.

In diesem Vorspann sollte man ein wenig über den eigenen Charakter und einer mysteriösen Shamanin erfahren. Geschockt stellte ich fest, dass mein Protagonist nun einen femininen Namen zu seiner sehr maskulinen Erscheinung trägt. Wie greiffe ich Monster an? Wie setzte ich Skills und Taktiken ein? – dies alles wurde nun genaustens erklärt.

dark_knight_shaman

Neue Klassen erwarten uns: Black Knight & Shamanen

Der Story Modus:

Im DS Spiel geht es zuerst einmal darum einen Storymodus, bestehend aus 25 Quests, zu meistern um sich anschließend durch den Mirage Tower zu metzeln um so den Online Modus zu erreichen und nun auch endlich seinen Charakter voll bearbeiten zu können – puuh..

Das heißt erst einmal zahlreiche zähe Cutscenes an einem vorüber laufen zu lassen und weniger spannende Quests zu bestehen. Das Spiel ist also gefüllt mit jeder Menge Gesprächen zwischen den Protagonisten und seiner Party Kollegen und Kolleginnen. Man spielt also mit insgesamt 2 weiteren Charakteren in einer Party, welches das Spielsystem eines MMORPGS zu nichte macht.

Grafik:

18

Ragnarok Online für den Nintendo Ds wurde von GunHo herausgegeben und nicht wie sein Pc Vorgänger von Gravity. Dies ließen also auf einige Neuerungen schließen.

Das Komplette Spiel sieht so aus, als hätte man es vom Computer in den kleinen Nintendo Ds gebannt. Jedes Haus,  jeder Baum,  ja jedes Pflänzchen steht haargenau am selben Platz, was mir eine sehr vertraute Umgebung zum aufrüsten meines tapferen Kriegers bietet. Die langwierigen Strecken wurden einem aber dank wenigerer Maps erspart um so schneller von A nach B zu gelangen und die Quests zu bewältigen. Leider wurden dennoch manche Dungeons sehr lieblos gestaltet, sodass man ohne ein einziges Eyecandy durch den Dungeon stöbert um rare Items zu ergattern.

Steuerung:

Nun manövriert man also, dank Stylus, seinen Charakter  geschickt durch die Dungeons. Durch ein kurzes tippen auf den Shortcut benutzt man die alt gewohnten Skills um die Gegner platt zu machen.

Ein kleines Manko weist dies dennoch auf, da viele Skills erst durch umkreisen des Mobs aktiviert werden, dies geht oftmals schief indem man zb. die falsche Person angreift bzw heilt. Eine etwas ausgefeiltere Steuerung würde den Spielspaß sicher erhöhen und das Risiko den Touchpad vor Wut zu crashen ersparen.

ragnarok_online_ds_1-200x300

Angriff per Touchpad

Fazit:

Ich stelle mir also nach 6 Stunden Gameplay die Frage ‘Wird Ragnarok Online als RPG funktionieren?’  für mich als alt eingesottener Ragnarok Spieler, tut es dies leider nicht.

Dennoch, ist es sicher lohnenswert sich durch die Quests zu schleppen um dank Wi-Fi Connection den Online Modus zu erreichen und wieder das, was man so geliebt hat zu tun – Ragnarok Online als MMORPG auf dem DS zu erleben.

Die Kommentare sind geschlossen.