http://cdn.mangachat.eu/avatar/3/1238349130.png

von

Animagic 2009, na und?

30. Juni 2009 in Neuigkeiten, Sonstiges/Satire

Vom 31.7 bis zum 2.8 wird dieses Jahr in Bonn die beliebte Anime Convention Animagic statt. Trotz meines ursprünglichen Plans, mich dort mit einem kleinen Teil des Chats hier zu treffen, kann ich nun doch nicht kommen.

Erst habe ich mich geärgert, doch dann überkam mich die Erleuchtung! Was ich meine? Lest den ganzen Artikel, um es herauszufinden!

Animagic 2009, na und?

Nicht nur spare ich Unmengen Geld, nein! Es gibt so viele andere Dinge, die ich tun könnte, statt auf eine dämliche Convention zu gehen! Hier ein paar Tipps für Leute wie mich, die einfach viel zu gut für die Animagic sind:

Geh vor die Tür!

Nein, nicht wie du jetzt denkst. Natürlich verlange ich nicht von dir, dass du  die traute Wärme deines Bildschirms für die stechende, brennende Hitze der Sonne verlasst. Geh vor die Tür und zeig diesen ignoranten Con-Gängern, was du von ihnen hältst! Zerschlag’ Fenster, stech’ Löcher in Auto- und Fahrradreifen und mal’ haarige, deformierte Penisse an die Hauswände derer, die es wagen, mit Cosplay und anderen Otaku Spaß zu haben!

Sei einfach besser!

Die meinen wohl, sie wären toll, wenn sie Geld für ihr Hobby ausgeben und sich mit Stolz in der Öffentlichkeit präsentieren. Aber nicht mit dir! Du hast viel mehr drauf als diese Animagic-Spinner. Zeig ihnen einfach, dass du ein viel größerer Otaku/Nerd/Japanophiler bist als sie. Die Animagic läuft 3 Tage lang, also 72 Stunden. Ein durchschnittlicher Anime hat zwischen 12 und 24 Episoden, gehen wir also von 18 Episoden pro Anime aus. Wenn man Die Intros, Outros und Vorschau auf die folgende Episode jeweils überspringt kommt man pro Episode auf etwa 20 Minuten. Ein Durchschnittsanime dauert demnach also 360 Minuten (6 Stunden). In 72 Stunden könntest du also  12 komplette Anime anschauen, wenn du auf Essen, Trinken, Schlaf und Stuhlgang verzichtest, während diese ahnungslosen Tölpel ihre Zeit mit exklusiven Inhalten und kostenlosem Zeugs verschwenden. Hinterher kannst du dann damit angeben, was du schon so alles geguckt hast und was für ein großartigerer Animefan als die anderen du bist.

Halte deine eigene Convention!

Ani-was? Nie gehört. Komm lieber auf die Cheesus-Con. Ich werde da sein! Schick einfach ein paar Rundmails an die bekanntesten Anime- und Mangastudios, kontaktiere deine Leblingsmangaka und lade sie alle in dein Zimmer ein. Für Essen sorgt deine Mutter oder zur Not der Pizzaservice, sonderlich viel Platz ist so oder so unnötig, weil außer dir selbst niemand eingeladen ist und du bekommst jeden Gratisfächer und jede Leseprobe und musst dafür nicht mal anstehen! Wer weiß, vielleicht finden dich die Mangastudios und Mangaka  so interessant und/oder lustig, dass sie aus dir den neuesten Protagonisten in ihrem nächsten Hitmanga machen? Und dann wird daraus ein Anime und du sprichst dich einfach selber! Genial! So wirst bist du nicht nur auf einer viel besseren Convention als alle anderen, sondern planst gleichzeitig für die Zukunft.

Überzeugt? Ich hoffe, ich habe dem ein oder anderen die Planung für das Wochenende vom 31.7 bis 2.8 erleichtern, und eure Stimmung steigern können. Wer nun trotzdem noch vorhat, sich zur Animagic zu begeben, möchte sich vielleicht hier in den Kommentaren melden, um mögliche Treffen mit Mitchattern zu vermeiden planen.

Viel Spaß euch.

2 Antworten zu Animagic 2009, na und?

  1. JeeHae sagte am 1. Juli 2009

    Der pure Neid :3

  2. aber sowas von =P