http://cdn.mangachat.eu/avatar/5/1282991953.png

von

Fernsehprogramm: Die Geisha & Shadow of the Dragon

31. Mai 2010 in Filme

Am Freitag, den 04.06.2010 gibt es großes asiatisches Kino im Deutschen Fernsehn zu sehn.

Denn Sat.1 zeigt um 20.15 Uhr die Kinoverfilmung des Buches ‘Die Geisha’, ebenfalls am Freitag  läuft um 22:15 die Free Tv Premiere des Sciencefiction/Actionfilms ‘Shadow of the Dragon’ auf Tele5.

‘Die Geisha’.

Info:

Japan, 1929. Die kleine Chiyo wächst im bettelarmen Haushalt ihres verwitweten Vaters auf, bis dieser sie im Alter von neun Jahren an ein Kyotoer Geisha-Haus verkauft. Hier muss sie in den Folgejahren als unbezahlte Dienerin arbeiten. Das Leben ist erniedrigend, und Chiyo träumt von Flucht. Erst die schicksalhafte Begegnung mit einem reichen Geschäftsmann inspiriert sie dazu, selbst Geisha zu werden.

Chiyo wünscht sich nichts mehr, als sich in ein “lebendes Kunstwerk” zu verwandeln, das seine Fähigkeiten anbietet, nicht seinen Körper.

Als sie 15 Jahre alt ist, bekommt sie endlich die Chance dazu: Die berühmte Geisha Mameha nimmt das schöne Mädchen unter ihre Fittiche. Nach hartem Training gibt Chiyo ihr Debüt unter dem Geisha-Namen “Sayuri” – und muss sich der intriganten Rivalin Hatsumomo stellen. Obwohl Sayuri durch ihre Anmut bald zur Legende wird, erfüllt sich damit nicht ihr Traum vom Glück …

Quelle: Sat.1

‘Shadow of the Dragon’

Info:

Dr. Oh ist der Durchbruch gelungen. Er hat eine perfekte Killermaschine erschaffen, und zwar den Ninja Takeru. Ohs Gegner wollen diese Wunderwaffe in ihre Gewalt bringen und heuern den Kopfgeldjäger Madsen an. Doch Takeru erhält den Befehl zu töten und kann und ist durch nichts und niemandem mehr aufzuhalten. Oder etwa doch?

Fulminanter Martial-Arts-Sci-Fi-Thriller.

Quelle: Tele5

4 Antworten zu Fernsehprogramm: Die Geisha & Shadow of the Dragon

  1. Die Geisha kann ich nur empfehlen, eines meiner Lieblingsbücher (hab es so etwa 39mal gelesen), und die Kinoverfilmung ist wirklich gut geworden^^

  2. Ich habe die Geisha noch nicht gesehen (auch heute nicht), der soll aber ganz gut sein.

    Für alle die sich jetzt danach informieren wollen, http://www.hanamachi.de ist eine sehr interessante Seite zu dem Thema. Die Webmasterin hat auch eine “Kritik” zum Film die Geisha verfasst, weil da wohl doch nicht alles historisch korrekt dargestellt wurde… Falls es wen interessiert:
    http://www.hanamachi.de/Filmkritik%20-%20Die%20Geisha.html

  3. Panda sagte am 5. Juni 2010

    die filme sind mir egal aber ich finde JeeHae süß 🙁 homunculus ist loyal!!!

  4. Arka sagte am 5. Juni 2010

    gut ich hab den film leider nicht am freitag gesehen, aber er ist toll.. war im Kino super und auf DVD genauso spitze.
    Das lustige daran, eine Chinesin spielt die Geisha 😀
    wie akatzukigirlamelie, kann ich jeder Leseratte das Buch empfehlen. Einfach nur lecker.