http://cdn.mangachat.eu/avatar/102/1258913825.png

von

AniMuc Convention Bericht II: Interviews

6. Mai 2011 in Convention

Wir haben einige der interessanten Cosplayer auf der Animuc ’11 interviewt, um so einen kleinen Einblick in ihr kreatives Hobby zu bekommen.

Robert & Pinar

Ranma und Shampoo aus ''Ranma 1/2''

Der aus Neustadt kommende ”Ranma” aka Robert, 25 Jahre alt, cosplayt seit Sommer 2006. Der Spaß am Rollenspiel und die Gemeinschaft waren für ihn ausschlaggebend für dieses außergewöhnliche Hobby.
”Shampoo” aka Pinar ist 23 Jahre alt, kommt aus Kalsruhe und cosplayt seit Sommer 2009. Ihr Freund Robert sowie Serien wie Pokemon und Sailor Moon trugen dazu bei, dass sie viele ihrer Kostüme selbst schneiderte.


Romeo und Julia aus

Katharina, 17 Jahre alt aus Hamburg und Anna, 19 Jahre alt aus Bottrop cosplayen beide seit ca. 3 Jahren

Sie haben sich für diese Kostüme entschieden, da sie nach Kostümen wie der Silent Hill Nurses, Draco Malfoy, Hetalia und Xatu etwas eher ”kitschiges” darstellen wollten.

Für ihre selbstgefertigten Roben brauchten sie nur erstaunliche 2 Tage!


Buggy und Puma D. Ace aus

Aylin (21 Jahre) und Steffi (19 Jahre) spielen ihre Rolle gut, denn sie schlüpfen in die Charaktere Buggy und Ace aus One Piece.

Coole Antworten auf die Frage, was sie an Cosplay fasziniert waren, ”wir haben ja sonst nichts zu tun” oder ”es ist unser Haupthobby”.

Die beiden stammen aus der nähe von Dortmund und Neufahrn, haben sich, sowie ein teil der restlichen Gruppe eben erst auf der AniMuc kennengelernt.


Betty Geröllheimer & Fred Feuerstein aus

Dass Costume Play nicht nur für Teenies interessant ist, beweisen Alex (40 Jahre aus Wiesbaden) und Sandra (30 Jahre aus Mainz).

Die beiden sind bereits langjährige Freunde und cosplayn am liebsten in der Gruppe.

Das Kloster Fürstenfeld halten beide für eine tolle Location.
Die super Stimmung auf der AniMuc ist der Grund, dass sie nicht zum ersten und letzten mal hier sind.


Bunte Mischung aus Österreich

”Küss die Hand” sagt man in Austria und auch so in etwa wurden wir begrüßt.

Die urwitzige Truppe von 18 bis 23 Jahren präsentierte uns von links nach rechts: Anti Sora (aus Kingdome Hearts), Isumi (aus He is my Master), Genma (aus Ranma 1/2) und Schrödinger (aus Hellsing).

”Der Charakter Genma passt sehr gut zu mir” oder ”weils cool is ;P”  waren nur zwei der orginelle Antworten, auf die Frage, wieso die Wahl auf diese Anime Figur fiel.


Pharao Atemu & Shinkan Seto aus

Im Alter von 26 und 27 Jahren gehören diese beiden auch nicht mehr zu den ”Krabbel Cosplayern” ;).
Animes wie Sailor Moon, Saber Rider oder der Manga von Detektiv Conan weckten das Interesse der beiden WG-Bewohnerinnen.

Mit viel liebe zum Detail und noch mehr Kleber entstanden ihre tollen Kostüme Atemu und Seto in Monate langer Arbeit.

Da sie beide Yu-Gi-Oh Fans sind und dieses Outfit ein ”muss” für sie war, fiel die Entscheidung der beiden Puchheimerinnen nicht schwer.


Tifa aus

Tamara 18 Jahre und Laura 19 Jahre alt, zählen eher zu den Neulingen im Costume Play.

Obwohl es für beide das erste selbstgemachte Outfit ist, traute sich Laura als Sasuke sofort auf die Bühne um am Japanisch Cosplay Wettbewerb teil zu nehmen.

Die aus München stammende Tamara wollte gerne einmal in die Rolle der coolen und toughen Tifa aus Final Fantasy schlüpfen.

1 Antwort zu AniMuc Convention Bericht II: Interviews

  1. Jacky sagte am 9. Mai 2011

    Wenn ich dran denke, wie viele ich von den hier aufgeführten gesehen habe… da werden erinnerungen wach…