https://cdn.mangachat.eu/avatar/33436/1495401566.png

von

Japanisch-Crashkurs Teil 2 [Zahlen]

26. Januar 2017 in Neuigkeiten

Japanisch-Crashkurs Teil 2 [Zahlen]

Hallöchen meine lieben Lehrlinge. Endlich geht es mit unserem kleinen Japanisch Crashkurs weiter! Heute dreht sich alles um ein Thema – Zahlen!


Um es euch so einfach wie möglich zu machen zeigen wir euch erst einmal die kleinen Zahlen und wie man aus diesen dann 2 stellige Zahlen bildet.

  1. – ichi [i-tchi]
  2. – ni
  3. – san
  4. – yon oder shi
  5. – go
  6. – roku [ro-ku]
  7. – nana [na-na] oder shichi [shi-tshi]
  8. – hachi [ha-tchi]
  9. – kyu [kyuh] oder ku
  10. – ju [dschuh]

zahlen

Von 11 bis 99 wird einfach die Zahl in 2 einzelne Stücke zerlegt und dessen Wörter dann kombiniert :

11 -> juichi [ zehn – eins ] -> 10 [ju] 1 [ichi]
12 -> juni [ zehn – zwei ] -> 10 [ju] 2 [ni]
20 -> niju [zwei – zehn ] -> 2 [ni] 10 [ju]

Die Zahlen von 100 bis 9999 setzen sich nach dem gleichen Muster zusammen. Da diese Liste doch etwas sehr lang wäre, befassen wir uns jetzt mit den großen Hundertern und Tausendern damit ihr die wichtigsten Zahlen wisst.

11111

22222


Damit kommen wir direkt zum nächsten Punkt – Geld.
Die japanische tsuka ( tsuh-ka; Währung ) ist Yen. Hier eine kleinen Rechnungsstütze: 100 Yen entsprechen ca. 1 Euro (yuro).

Ryogae sure ( ryoh-gae su-ru; Geld wechseln ) kann man in Japan zum Beispiel am kuko (kuh-koh; Flughafen) oder bei einer größeren ginko (gin-koh; Bank).
Yuro o en ni ryogae shitai-n-desu ga <- Das sagt ihr wenn ihr Euro in Yen wechseln möchtet.
Habt ihr jemals zuviel genkin (gen-kin; Bargeld) dabei, könnt ihr eurem zandaka (zan-da-ka; Kontostand) etwas gutes tun und eine yokin (yo-kin; Einzahlung) vornehmen. Hikidasu (hi-ki-da-su; Geld abheben) könnt ihr am Schalter einer Bank oder einem ATM (Geldautomaten) mit einer kyasshu kado (kyash-shu ka-do; Bankkarte). Dort lassen sich auch hiki dashi (hi-ki-da-shi; Abhebungen) oder furikomi (fu-ri-ko-mi; Überweisungen) tätigen. Ebenso könnt ihr eine zandaka shokai (zan-da-ka shoh-kei; Kontostandsabfrage) machen.


Ein weiteres Thema das mit Zahlen zutun hat ist die Zeit.
Für die jikoku (dschi-ko-ku; Uhrzeit) werden die Zählwörter –ji (dschi; Stunde) und –fun bzw. –pun (Minute) benutzt. Wie im Englischen a.m. und p.m. werden im japanischen  gozen (go-zen; Vormittag) und gogo (go-go; Nachmittag) verwendet. Nur stehen diese VOR der Zeitangabe. Zum Beispiel:

gozen 2-ji ( 2:00 Uhr nachts) – go-zen ni-dschi
gogo 3-ji 17-fun (15:17 Uhr nachmittags) – go-go san-dschi dschu-na-na-fun

Wie ihr seht könnt ihr ganz leicht mit Geld und Zeiten jonglieren, ihr müsst lediglich die japanischen Zahlen kennen und wissen wie man diese bildet. Wir hoffen, dass euch dies beim Umgang mit Zahlen im japanischen hilft.

Viel Spaß beim Lernen!

show-azusa-the-money

1 Antwort zu Japanisch-Crashkurs Teil 2 [Zahlen]